Wetter Kassel
Öffnungszeiten

Platz

Bitte beachten Sie die Information auf unserer Webcam 

Range

 Driving Range ist geöffnet.

Sekretariat

Mo.-So.: 9:00-18:00 Uhr
Telefon: 0561-33509  

Pro-Shop

Di.-Sa. 12:00-15:00 Uhr
Telefon: 0561-494255

Restaurant

Di. - So.: 10:00 - 22.00 Uhr.
Warme Küche: 11:30 - 21:00 Uhr
Tischreservierung erwünscht, aber kein Muss.
Tel. 0561-94998310
0561.33509
Sportlich • Menschlich • Nachhaltig
 

46. Offene Golfwoche 5. Tag Plansecur 2023
29.07.2023

In der Golfwoche gehörte der Freitag zuletzt dem Gastro Cup der Fam. Heuertz. Aber aus allseits bekannten Gründen wurde der Termin frei und ich denke, dass alle Mitglieder froh sind, dass der Plansecur Cup in die Bresche gesprungen ist. Ein bekanntes und beliebtes Turnier hinter dem als Sponsor Michael Hahn steckt. Ja unser Michael Hahn, der sympathische und bescheiden auftretende Mannschaftsspieler. Also war die Teilnahme an diesem Turnier quasi Pflichtprogramm für alle, die ihn mögen. Und für diejenigen, die sich Hoffnungen auf ein passables Abschneiden mit eventueller Erwähnung bei der Siegerehrung machten. Also für verdammt Viele. Also wieder ein picke-packe volles Turnier und damit ein weiterer Beweis, wie beliebt die Golfwoche in der Golfszene nun mal ist und dass die Sponsoren einen großen Teil dazu beitragen.

46. Offene Golfwoche 5. Tag Plansecur 2023
Einzel nach Stableford wurde an diesem Freitag, den 28.7.23, gespielt und nach den Niederschlägen der vergangenen Nacht, musste man regentechnisch das Schlimmste befürchten. Aber es blieb trocken und der Platz war richtig gut zu bespielen.  Bescheidenen Sponsoren ist sogar der Wettergott hold. Der Platz war so gut zu bespielen, dass man innerfamiliär (Bracht/Adoms) schon glatte 90 Netto-Punkte auf den Tisch legen musste, um das Netto B und C zu gewinnen. Wobei Claudia ihren Dierk mit einem Plus von 2 Punkten eindeutig in die Schranken wies. 

Aber auch die, die nicht über die 40 Punkte-Schallmauer kamen, hatten ihren Spaß und konnten zeigen, wie gut sie mit äußerer Aufmerksamkeit umgehen können. Äußere Aufmerksamkeit? Nein, nicht jetzt tausende von Zuschauern, sondern Fotografen, die Schnappschüsse vom Spielgeschehen machten. Und nicht jeder kann problemlos damit klar. Einigen war es peinlich, andere versuchten zu posen und ganz seltene Exemplare hätten liebend gern an ihrem Aussehen ein wenig nachgebessert. Aber egal, jeder konnte für sich entscheiden, wie er mit dem ungewohnten Druck umgehen wollte. Zu welcher Gruppe jetzt die jeweiligen Sieger gehörten, kann ich nicht nachvollziehen, aber da sie fast jeder kennt, wird der ein oder andere seine Schlüsse ziehen.

Michael Hahn wäre nicht Michael Hahn, wenn er nicht auf jedes Detail achten würde. Er sog irgendwie alle Eindrücke seines Turniers hautnah ein. Er war überall und seine Mitarbeiter machten einen grandiosen Job. Von der Präsentausgabe vor dem Start bis zur stilvollen Siegerehrung. Man merkte bei allem, dass er sein Turnier liebt und alles dafür tut, dass es die Teilnehmer auch lieben.

Brutto

Hier konnte man was lernen! Jetzt nicht, wie man erfolgreich Golf spielt. Das konnte man bei den anderen Turnieren auch. Sondern, dass man sich einen Caddy nehmen sollte! Wie der Sieger Dirk Willig es getan hatte. Und  wenn dann der Caddy auch noch vom anderen Geschlecht ist und gut aussieht, dann ist dies ein zusätzlicher Motivationsschub, um das Bällchen noch weiter zu schlagen.

Ach ja, man konnte auch lernen, dass es kein Nachteil ist, wenn man „Dirk“ heißt. So gewann Dirk Willig im Stechen vor Dirk Ruge. Aber auch der Sieger im Netto C heißt Dierk. Namenswechsel ist einfacher als hunderte von Trainerstunden. Obwohl, auch mit Trainerstunden und sehr viel Fleiß kann man ganz vorn landen, wie Magdalena Winkelmann an diesem Tag sehr eindrucksvoll bewiesen hat.

1.       Dirk Willig                                          27 BP
1.       Magdalena Winkelmann                   23 BP

Netto A (-14,2)

Ganz großes Kino! Ich komm nicht drum herum, wenn ich Wolfgangs Schäfers Namen lese, muss ich einen dummen, cineastischen Spruch loswerden. Verzeih mir! Was dir nicht schwer fallen dürfte, denn wenn man das Netto A mit 40 Punkten gewinnt, dann muss man einfach gute Laune haben. Und Edelmut! 

1.        Wolfgang Schäfer                           40 NP
2.        Luo Jing                                          36 NP
3.        Harald Flohr                                    36 NP  

Netto B

1.       Claudia Bracht                                 46 NP
2.       Frank Henke                                     42 NP
3.       Hanne Beyl                                       38 NP
 
Netto C

1.        Dierk Adoms                                   44 NP
2.        Thorsten Ehler                               44 NP
3.        Daniel Betz                                     43 NP

Longest Drive auf der Bahn 11
Dirk Ruge
Brigitte Schmidt

Nearest to  the Pin auf der Bahn 12
Annett Martin       1,24m
Michael Händel     0,50m

+ Zurück zur Übersicht