Kopfleiste

Nachricht im Detail

29.07.2019

Monatspreis Kasseler Sparkasse

Quasi auf den letzten Drücker fand am Sonntag, den 28. 7., der Monatspreis Juli statt.

v. l. Alexander Gertenbach, Martina Lesse, Dirk May, Steffi Klees, Wolfgang Frede, Maggi Blum, Brigitte Schmidt, Dr. Bernd Zimmer

Die Kasseler Sparkasse hatte den Monat bemerkenswerterweise mit dem Preis der Kasseler Sparkasse anlässlich der Golfwoche am 3.7. eingeleitet und jetzt verabschiedete sie ihn mit dem Monatspreis. Toll, weil nicht selbstverständlich, wenn eine Bank sich so für den Sport engagiert. Dafür und für all das Geleistete an dieser Stelle einen herzlichen Dank. Und weiter so, an schöne Dinge kann man sich schnell gewöhnen!

Die Mordshitze hatte an diesem Sonntag erstmal eine kleine Pause eingelegt, naja zumindest am Vormittag, so dass bei moderaten Temperaturen dies Zählspiel nach Stableford über die Bühne, sprich: über die provisorischen Löcher 2,3,4,5 und den unprovisorischen Rest der Löcher, gehen konnte. Quasi eine Premiere mit 4 Provisorischen mit denen wir in nächster Zukunft werden leben müssen. Und uns anfreunden werden müssen. Zumal sich der Charakter, die Länge und die Bespielbarkeit  der vier Baustellenlöcher gewaltig verändert hat. Ja und ob es sich positiv oder negativ auf das Handicap auswirken würde, konnte an diesem Sonntagmorgen keiner der mehr als zahlreich gemeldeten Golfer erahnen.

So war die Vorfreude auf 4 verkürzte Löcher gleich mal mit einer gehörigen Portion Skepsis gepaart, weil an sich niemand die Problemkinder schon mal gespielt hatte. Selbst die Herminen nicht. Aber die Sorge war unbegründet, wie die Ergebnisse im Endeffekt zeigen. Es wurde nicht schlechter gespielt als sonst, aber auch nicht frappierend besser.

Alle Sieger hielten sich daran, an das nicht Bombastisch-Besser-Spielen, bis auf die beiden Brutto-Sieger, Brigitte Schmidt und Alexander Gertenbach. Die gaben mal so richtig Gas und sorgten damit für zwei Fingerzeige in Richtung ihrer jeweiligen Clubmannschaften, die beide noch um den Aufstieg kämpfen und wo jeweils nur noch ein Spieltag ansteht. Ja und wenn Beide am 4. August so super spielen, wie bei diesem Monatspreis, dann könnte es mit dem erhofften Aufstieg doch noch klappen.

Aber auch die jeweiligen Sieger in den drei Netto-Klassen, Steffi Klees, Dr. Bernd Zimmer und Lutz Jannasch, mussten schon ihr bestes Golf auspacken und sich unterspielen, um an diesem Tag, beim Monatspreis Juli der Kasseler Sparkasse, zu gewinnen und sich am Abend, bei der Siegerehrung, so richtig feiern zu lassen. 

Brutto Damen
1.    Brigitte Schmidt                 33 BP
Brutto Herren
1.    Alexander Gertenbach      32 BP

Netto
Klasse C  (21,8-54)
1.    Steffi Klees                           40 NP
2.    Dirk May                               38 NP
3.    Martina Lesse                      38 NP



Klasse B  (14,3-21,7)
1.    Dr. Bernd Zimmer              42 NP
2.    Wolfgang Frede                 40 NP
3.    Michael Händel                  40 NP


Klasse A  (-14,2)
1.    Lutz Jannasch                   37 NP
2.    Constantin Heinecker       36 NP
3.    Malgorzata Blum               36 NP           
 

 

Euer Klaus Purwin