Kopfleiste

Nachricht im Detail

15.08.2020

Jung mit Alt 2020

Am Donnerstag der letzten Ferienwoche fand traditionell wieder das Spiel „Jung mit Alt“ statt. Vor über zwanzig Jahren von Hanne Claussen ins Leben gerufen, wird es immer wieder gern von den Senioren und Kindern, die in dieser Woche am Golfcamp teilnehmen, gespielt.

Das zeigte die Teilnahme von vierzig Spielern. So gingen zwölf Flights auf die Runde, gespielt wurde ein Scramble. Unsere jüngsten Anfänger, Emilia, Louis und Luis wurden von Gertrudis Nagel über vier Loch geführt und zeigten dort ihr Können. Bei der Begabung und dem Swing den sie an den Tag legten, sind sie bestimmt im nächsten Jahr in den Gruppen dabei.


Das Halfwayhäuschen hatten die Mütter wieder mit leckerem Kuchen bestückt. Der spezielle Schokoladenkuchen wurde von einem Vater gebacken, das sei hier noch einmal extra erwähnt. Im Anschluss an das Spiel wurden die Kinder zu Burgern und Getränken eingeladen. Wie man beobachten konnte, haben sich Jung und Alt dabei sehr gut unterhalten und für das nächste Jahr gibt es auch schon wieder Verabredungen.


Es gab sechs Nettopreise, hier die drei ersten:
1. Schäfer,Dr Volker
   Itter, Dorothea Helene
   Wunderlich, Luise             59 Stablefordpunkte
2. Jänsch, Norbert
    Muster, Aaron
    Witzigmann, Carla.           59 Stablefordpunkte
3.  Van Velzen, Aurelia
    Rothkegel, Renate
    Mc Lean, Victoria              57 Stablefordpunkte


Die Bruttogewinner meinten nach der Siegerehrung, sie hätten wenigstens erwähnt werden können, das sei hier gemacht.


Rolf Nagel, Brigitte Lorig und Sophia Witzigmann spielten 23 Bruttopunkte.
So wollen wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben und im nächsten Jahr in alter Frische dieses Turnier spielen können! Wie wir im Laufe der Jahre festgestellt haben, trägt es sehr zum gegenseitigen Respekt im Umgang miteinander bei. Selbst die inzwischen erwachsenen Kinder erinnern sich gerne an die Spiele mit uns Senioren und auch wir freuen uns immer wieder sie zu sehen, wenn wir sie auch manchmal als Erwachsene kaum wiedererkennen.